Aktuelles Winterthur: Der Ausgang rechtfertigt das Vollbrachte!

11. Dezember 2014: Kein Asiatischer Laubholzbockkäfer seit einem Jahr!

Die Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfer in Winterthur zeigt Wirkung: Seit Herbst 2013 sind weder lebende Käfer noch Larven gefunden worden.

Lesen Sie bitte hier Winterthur der Landbote , Zürcher Tagesanzeiger , Limmattaler Zeitung , Stadt Winterthur , Top Online , Bauern Zeitung , Zentral+Zentralschweiz

Erfolg bei der ALB Bekämpfung?

A Winterthour, où plus aucune trace du capricorne asiatique n’a été décelée depuis l’automne 2013....In Winterthur, wo schon nach 2 Jahren nach Bekäpfungsbegin keine Hinweise mehr auf ALB gefunden werden...

Lesen Sie bitte hier La Liberté

Asiatischer Laubholzbockkäfer Schweiz, Foto mit freundlicher Genehmigung: Dr. Rheinhard Lässig
Asiatischer Laubholzbockkäfer Schweiz, Foto mit freundlicher Genehmigung: Dr. Rheinhard Lässig

News - Detail 17. Juli 2014

 

Asiatischer Laubholzbockkäfer: Frühjahrskontrollen abgeschlossen

 

Winterthur, 17. Juli 2014 - Die Frühjahrskontrollen in der Fokuszone rund um die Sulzerallee sind abgeschlossen. Es wurden weder lebende Käfer des Asiatischen Laubholzbocks noch dessen Larven gefunden.

 

Die Stadtgärtnerei hat die intensiven Frühjahrskontrollen, das sogenannte Monitoring, innerhalb der Fokuszone rund um die Sulzerallee beendet. Dass weder lebende Käfer noch Larven des Asiatischen Laubholzbocks (ALB) gefunden wurden, darf als grossen Erfolg der aufwendigen Bekämpfungsmassnahmen verbucht werden. Dies bedeutet aber noch nicht, dass die Anstrengungen nachlassen dürfen. Die Kontrollen müssen bis Ende 2017 fortgesetzt werden, die nächste folgt diesen Herbst.

Einerseits besteht nach wie vor die Gefahr, dass noch nicht entdeckte Larven als Käfer ausfliegen, andererseits kann auch nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass noch andere Populationen in Winterthur leben. Es gilt folglich wachsam zu bleiben und auch Bäume ausserhalb der Fokuszone im Auge zu behalten. Dies geschieht durch Stichproben in der grösseren Pufferzone, respektive während der täglichen Arbeit in den Grünanlagen, Alleen oder im Wald. Die Stadtgärtnerei dankt der Winterthurer Bevölkerung für die zahlreichen Hinweise auf Käfer, die dem ALB gleichen. Es konnte aber in jedem Fall Entwarnung gegeben werden.

Dass die Gefahr eines ALB-Befalls auch schweizweit weiterhin akut ist, zeigt der Fund einer grossen Population letzte Woche in Marly, Kanton Fribourg. Dort wurden an einer Kastanie und einem Ahorn mehr als 100 Käfer entdeckt. Drei Baumpfleger der Stadtgärtnerei Winterthur leisten für eine Woche «Erste Hilfe» und unterstützen die Verantwortlichen vor Ort mit Rat und Tat bei der Organisation der Bekämpfungsmassnahmen. Anschliessend werden die Winterthurer Baumpfleger wieder abgezogen.(Stadtgärtnerei)

Er ist weg

 

Es war eine beispiellose Jagd. Und eine teure. Nun scheint ihr Erfolg beschieden: Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist verschwunden.

Er hat die Winterthurer zu Entwicklungshelfern gemacht.

Winterthur vorerst von Laubholzbockkäfern befreit

 

17.07.2014 13:56 - von: rof/sda

 

Die Stadt Winterthur kann im Kampf gegen den Asiatischen Laubholzbockkäfer (ALB) einen Erfolg verkünden: Bei den Frühjahrskontrollen in der so genannten Fokuszone rund um die Fundstelle in Oberwinterthur wurden weder lebende Käfer noch dessen Larven gefunden.