Aktuelles / Erfolge 2014:

Wir wünschen allen geruhsame Festtage und einen guten Rutsch ins 2015!

1. Oktober 2014: Sirnach, ein Film von TVO-Online.ch über die Spürhundearbeit von Duro van de Niwo.

Capricorne Asiatique, Asiatischer Laubholzbockkäfer, Foto mit freundlicher Genehmigung: Dr. Beat Wermelinger, WSL
Capricorne Asiatique, Asiatischer Laubholzbockkäfer, Foto mit freundlicher Genehmigung: Dr. Beat Wermelinger, WSL


11. August 2014, Enduro van de Niwo, frei arbeitend, im Einsatz in Marly

Asiatischer Laubholzbockkäfer Spürhunde
Spürhund Enduro van de Niwo, Foto: Daniel Hagemeier

7. August 2014, Marly, Foto von Dr. Reinhard Lässig, WSL

Asiatischer Laubholzbockkäfer, Capricorne Asiatique
Asiatischer Laubholzbockkäfer, Capricorne Asiatique, Foto Dr. Reinhard Lässig, WSL

2. August 2014, Marly

31. Juli 2014, Schweizer Fernsehen: 2. Befallsort in Marly, Kampf gegen den asiatischen Laubholzbockkäfer

30. Juli 2014, Marly, La lutte contre le capricorne asiatique redouble dans le canton de Fribourg:

Le canton de Fribourg a découvert un deuxième foyer d'arbres infestés par le capricorne asiatique, introduit en Suisse en 2011. Il procède à des abattages d'arbres et à des contrôle dans la région.

Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats sind in der freiburgischen Gemeinde Marly Asiatische Laubholzbockkäfer gefunden worden.

 

Radio Télévison Suisse

La Gruyère

Le Matin

La Liberté

Blick

Schweizer Radio und Fernsehen

Berner Zeitung


18. Juli 2014, Marly

Il n’est pas grand, mais il fait de gros dégâts. Le capricorne asiatique a été repéré mercredi dernier dans le quartier du Bois des Rittes à Marly. Ce coléoptère, considéré comme une espèce dangereuse, peut faire mourir, en quelques années, les arbres sur lesquels il vit. Une campagne d’abattage préventif vient de débuter. Le fléau sera toutefois difficile à éradiquer.

der='0'>order='0'>

17. Juli 2014, Marly, Kanton Fribourg

Marly, Kanton Fribourg; Bild: Christine Caron-Wickli
Marly, Kanton Fribourg; Bild: Christine Caron-Wickli

Zusammenarbeit der Laubholzbockkäfer Equippe aus Winterthur mit Marly:

Die Baumpfleger Equippe aus Winterthur "zeigt den Romands wie man den Capricorne Asiatique" jagt.

(Klicken Sie auf den Link)

16. Juli 2014, Marly

15. Juli 2014, Marly 

Chien renifleur de Capricorne Asiatique
Anoplophora Spürhunde Schweiz, Oezttallabradors Anna Grace (Foto Corinne Aeberhard)

Erster Presseauftritt von Monika Hagemeier mit Grace

La Liberté Article de Mr Sieber.pdf
Adobe Acrobat Dokument 296.2 KB
Asiatischer Laubholzbockkäfer Marly
Asiatischer Laubholzbockkäfer, Marly (gelbe statt leutchtend weisse Flecken)


www.kuemin-baumpflege.ch
Anoplophora form nobilis (Foto: Kümin Baumpflege GmbH Kerzers)

Schädlingsalarm in Marly (FR). Massiver Fund. Weitere Infos folgen.

http://www.srf.ch/news/regional/bern-freiburg-wallis/schaedlingsalarm-im-freiburgischen-marly

 

Wenn Sie diesen Käfer im Garten antreffen, hat die ganze Umgebung ein massives Problem http://www.watson.ch/!954137361

Asiatischer Laubholzbockkäfer Spürhund Maisha, Anoplophora Spürhunde Schweiz
Maisha beim freien Arbeiten: Asiatischer Laubholzbockkäfer Monitoring Winterthur; Foto: Ferdinand Oberer, Waldwirtschaft Schweiz

Juni 2014: Bekämpfung des Asiatischen Laubholzbockkäfers in Winterthur. Ein Interview von Waldwirtschaft Schweiz

Feine Nase, scharfe Augen, langer Atem
Waldwirtschaft Interview Winterthur.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Im Frühjahr 2012 entdeckte die Baumpflegeabteilung der Stadt Winterthur während einer Bodenuntersuchung an Ahornbäumen entlang der Sulzer-Allee den Asiatischen Laubholzbockkäfer (ALB). Mithilfe visueller Kontrollen und unterstützt von Suchhunden will sich die Stadt des Eindringlings entledigen. Von Ferdinand Oberer.

Mai 2014: Laubholzbockkäfer könnte 2014 in Winterthur wieder fliegen

Information an die Bevölkerung der Stadt Winterthur
ALB_Flyer_Mai_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Diesen Sommer könnte der Laubzholzbockkäfer in Winterthur wieder zum Problem werden. Denn die Eier, welche die Käfer 2012 abgelegt haben, haben sich nun zu Larven entwickelt. Eingesetzt wurden auch unsere Spürhunde.

 

Ganzer Text:

Der Landbote

NZZ

Stadt Winterthur

(Details wie Informationstafel, Pufferzone, Fokuszone, Informationsflyer etc.)

21. Mai 2014, Der Bundesrat hat heute die Botschaft zur Ergänzung des Waldgesetzes zu Handen des Parlaments verabschiedet.

Die Kantone sind schon heute verpflichtet, Massnahmen gegen bekämpfungspflichtige Schadorganismen zu treffen, sowohl im Schutzwald als auch ausserhalb. Bisher leistet der Bund jedoch nur im Schutzwald eine finanzielle Unterstützung. Damit eine rechtzeitige Prävention und Bekämpfung erfolgreich ist, wird die Unterstützung des Bundes auf Bekämpfungsmassnahmen auch ausserhalb des Schutzwaldes und ausserhalb des Waldes, insbesondere in Gärtnereien oder im öffentlichen Grün (Gärten, Parkanlagen etc.) ausgedehnt, sofern der Wald kurz- oder längerfristig gefährdet ist.

 

https://www.news.admin.ch/dokumentation/00002/00015/?lang=de&msg-id=53055

Schweizer Baumkletter Meisterschaft Basel 2014
Schweizer Baumkletter Meisterschaft Basel 2014
Schweizer Baumklettermeisterschaft 2014
Flyer_Baumklettern_141.pdf
Adobe Acrobat Dokument 759.8 KB

28. April 2014, Tierische Höchstleistung: Benji de Bonne Chasse findet Verschütteten

Heute geht's ausnahmsweise mal nach Oesterreich: Benji de Bonne Chasse, der Vater von Oetztallabradors Anna Grace und Vater vom zukünftigen ALB-Jäger Oetztallabradors Begheera hat am 28. April mit seinem Hundeführer  nach einer Hausexplosion eine verschüttete Person gerettet. Wir sind stolz auf unsere Oetztallabradors und gratulieren ganz herzlich ins Oetztal http://www.oetztallabradors.com/unsere-hunde/benji/

Katastrophen Einsatz von Benji - der Vater von Oetztallabradors Grace und Bagheera
Benji de Bonne Chasse (© iro-dogs.org) mit freundlicher Genehmigung der IRO - Internationale Rettungshunde Organisation / International Rescue Dog Organisation

Monitoring in Winterthur - wie erkläre ich die Käferjagd den Kindern?

Anoplophora Spürhunde Schweiz
Simone Meier mit Sir Waiko

Laubholzbockkäfer Monitoring in Winterthur. Situation 2013 und Situation 2014.

Laubholzbockkäfer Monitoring
Laubholzbockkäfer Monitoring in Winterthur, Bild: Markus Hochstrasser mit freundlicher Erlaubnis


Laubholzbockkäfer Monitoring
Laubholzbockkäfer Monitoring in Winterthur nach den Kontrollen, Bild: Markus Hochstrasser mit freundlicher Erlaubnis


Strickhof Videos, Kantonaler Pflanzenschutz Zürich

ALB-Spürhunde arbeiten enorm konzentriert.

Workshop für Anoplophora Spürhunde

Die Vorbereitungen für unseren alljährlichen Anoplophora Spürhunde Workshop mit unserem Freund und Trainer André Brendel, Spürhunde Ausbilder der K9 Hundeschule für Spürhunde laufen und sind geplant für Ende Juli 2014 wiederum in Winterthur. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch!

07.März 2014 Weiteres Vorgehen in Brünisried

Fangbäume in Brünisried: Eventuelle Asiatische Laubholzbockkäfer werden "in die Falle gelockt" Freiburger Nachrichten (mit freundlicher Genehmigung der Freiburger Nachrichten)

07. Februar 2014 Brünisried: 300 Bäume gefällt

Brünisried: Auf Anordnung des kantonalen Pflanzenschutzdienstes haben Forstarbeiter in Brünisried 300 Laubbäume gefällt. Das war nötig, weil der schädliche asiatische Laubholzbockkäfer immer wieder auftaucht.BZ Berner Zeitung.

Unser Ziel für 2014: Unterstützung anbieten, dass diese Bilder bald der Vergangenheit angehören.

Asiatischer Laubholzbockkäfer
Asiatischer Laubholzbockkäfer, Ausflugloch, Larve ( Foto mit freundlicher Genehmigung: Roger Raemy, Amt für Wald, Wild und Fischerei, Staatsforstbetrieb Sense, Fribourg)

Brünisried, Fribourg: Die Massnahmen waren nicht drakonisch genug: retour du Capricorne asiatique

Le canton de Fribourg est de nouveau confronté au capricorne asiatique, un insecte ravageur retrouvé dans la localité singinoise de Brünisried. Plusieurs centaines d'arbres devront être abattus - Radio Télévision Suisse:

http://www.rts.ch/info/regions/fribourg/5537421-retour-du-capricorne-asiatique-un-ravageur-dans-la-singine.html

 

Le capricorne asiatique est de retour dans le canton de Fribourg. Depuis lundi, les scientifiques ont la preuve que cet insecte ravageur, qui avait fait une première apparition en 2011, peut s’acclimater à nos contrées.

A Brünisried, une quinzaine de larves de ce dangereux ravageur ont été découvertes dans deux arbres. La preuve que ce coléoptère, amateur de feuillus, survit sous nos latitudes. Et plus inquiétant encore: qu'il peut se reproduire. Car c’est déjà dans ce village singinois qu'on l'avait observé à l’automne 2011.


Mesure drastique

Pour André Chassot, responsable du Service phytosanitaire fribourgeois, les mesures prises il y à deux ans n'étaient "pas assez draconiennes". Des abattages préventifs toucheront donc la quasi totalité des feuillus de la commune.

Une mesure drastique, car la Suisse est tenue d'éradiquer cet insecte. Au total, 300 arbres devront être abattus: une centaine dans le village et le reste dans une zone de 500 mètres autour du foyer. Le bois sera broyé, puis incinéré sur place pour éviter toute propagation.